Wir übernehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung

Als Wirtschaftsunternehmen nimmt die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG auch ihre soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft sehr ernst. So hat sich das Unternehmen seit seiner Gründung regelmäßig gesellschaftlich für unterschiedliche soziale, kulturelle, ökologische und andere gemeinnützige Projekte mit Geld- und Sachspenden engagiert.

Als in Mecklenburg-Vorpommern ansässiges Unternehmen liegt es uns besonders am Herzen, den Schwerpunkt unseres sozialen und gesellschaftlichen Engagements auf die Unterstützung von karitativen Organisationen zu legen, die sich für Menschen in unserer Region engagieren. Wir unterstützen aber auch regelmäßig regional, überregional und weltweit tätige soziale Hilfsorganisationen wie etwa UNICEF.

Neben unserem direkten Spendenengagement werden wir auch immer wieder gebeten, Wohltätigkeitsauktionen zu leiten. Wenn es für einen guten Zweck ist, kommen wir auch solchen Wünschen gern nach. Bei Veranstaltungen des Rotary Clubs Kühlungsborn oder der Ostseesparkasse OSPA in Rostock haben wir schon Wohltätigkeitsauktionen durchgeführt oder auch im Rostocker Stadthafen für den Kinderzirkus Fantasia. 

Selbstverständlich machen wir so etwas ehrenamtlich, ohne dafür eine Rechnung zu stellen. Nachstehend finden Sie einen Auszug der Spenden die wir in den letzten Jahren getätigt haben.

Auszug aus der Spendenliste

Wir spendetem im Juni 2018 und Mai 2016 in Rahmen des jählichen Benefiz Golf Cup der Johanniter-Hilfsgemeinschaft (JHG) Rostock
Die evangelischen Mittelschulen in Mecklenburg benötigen dringende Unterstützung, um z.B. zusätzliche wichtige Unterrichtsmaterialien etc. anzuschaffen, da die Schulen als private evangelische Schulen nicht von der vollen staatlichen Förderung profitieren.
Deshalb wird ein fester Anteil des Startgeldes und die weiteren Spendeneinnahmen anlässlich des Benefiz Golf Cups verwendet, um hier zu helfen. 
https://www.johanniter.de

Im Mai 2018 spendeten wir der RSC 92 Jugendmannschaft für das Vereinsjugendschiff „Blue Bird“.
Mehr als 40 Kinder und Jugendliche lernen beim Rostocker Segelverein Citybootshafen (RSC 92) das Segeln von der Pike auf. Schon die Jüngsten, gerade mal sechs Jahre alt, lernen während der beiden Trainingseinheiten pro Woche nicht nur wettkampforientiertes Segeln, sondern auch lebendige Jugendarbeit.
www.rsc92.de

Im September 2017 spendeten wir, wie bereits im September 2016, für die Rostocker Rotznasen – Klinikclowns.
Die umfassende Heilung des Patienten, gleich welchen Alters, steht immer im Mittelpunkt. Und der Klinikclown ergänzt die Arbeit von Ärzten, Schwestern oder Pflegern um eine wichtige – lustige – Komponente. Die Erfahrung zeigt, dass Patienten jeden Alters den humorvollen Beistand der Klinikclowns zunehmend zu schätzen wissen.
www.rostockerrotznasen.de

Wir spendeten im November 2017, 2015, 2014 und 2012 an die Jahresköste der Rostocker Kaufmannschaft e.V.
Als traditionsreicher Verein der Kaufleute sammelt die Jahresköste der Rostocker Kaufmannschaft e.V. traditionell vor dem Erntedank Spenden bei einem Bankett mit Gästen. 
Mit diesen Spendengeldern wurden u.a. die Vicke-Schorler-Rolle, eine 18 Meter lange kunst- und kulturhistorisch wertvollen Bilderrolle aus dem 16. Jahrhundert, restauriert. Die Statue „Die Trinkende“ wurde für das Kulturhistorische Museum Rostock erworben, die Pflege und Erhaltung von Kulturwerten gefördert sowie die Unterstützung von sozialen Aufgaben in der Hansestadt Rostock gewährleistet.
www.jahreskoeste.de

Im Mai 2017 übernahmen wir mit unserer Spende „Taler mehren für die Bären“ wie bereits zuvor im Oktober 2012 im Rostocker Zoo eine Tierpatenschaft für die Eisbären.
Für die Eisbären und Pinguine entsteht mit dem POLARIUM im Zoo Rostock eine moderne Anlage, die den Tieren mehr Platz und Abwechslung bietet und den Besuchern besondere Einblicke in die Lebenswelt der Tiere am Polarkreis ermöglicht.
www.zoo-rostock.de

Das Technische Hilfswerk unterstützten wir im Oktober 2018, im August 2015 und April 2014 mit Spenden für die Dockungsrücklage der MS Petersdorf und die Pumpenbeschaffung
Das THW verwendet Spendengelder unter anderem für Aufräumarbeiten, den Wiederaufbau öffentlicher Infrastruktur, die seelsorgerische Betreuung und Beratung Betroffener sowie die Beschaffung von Transportfahrzeugen.
www.thw.de

Wir spendeten weiterhin im September 2014 an den evangelisch-lutherischen Kirchenkreis im Rahmen der Rettungsaktion „7 Türme sollst Du sehen!“
„Die sieben Kirchtürme prägen als weithin sichtbares Wahrzeichen die Silhouette des UNESCO Welterbes Lübecker Altstadt. Sie sind Orte der Erinnerung an die Geschichte der Hansestadt, Orte des Glaubens, Markenzeichen vieler Vereine und Lübecker Unternehmen. Doch die Türme sind in Gefahr und somit auch der UNESCO-Status als Welterbe bedroht. Die Türme sind nicht nur seit Jahrhunderten permanent der Witterung ausgesetzt, heute leiden sie auch unter den Schadstoffen in der Luft. Der Erhalt der sieben Türme ist eine Aufgabe für die nächsten Jahre und lässt sich mit kirchlichen Geldern allein nicht bewältigen.“ (Zitat: Lienhard Böhning, Schirmherr der Aktion „7 Türme sollst Du sehen!“)
www.sieben-tuerme-luebeck.de

Im Dezember 2005 unterstützten wir die Gemeinde Lychen mit der Versteigerung eines rekonstruierten Kirchenfensters
Mit einer Handarbeit im Wert von € 3.000.- wurde diesem Kirchenfenster zu altem Glanz verholfen und ein ganz besonderes und einmaliges Objekt zur Versteigerung angeboten. Der Erlös diente dem Wiederaufbau der Helenenkapelle Hohenlychen, realisiert durch den Förderverein.
www.kapelle-hohenlychen.de