Der neue Katalog erscheint am 31. Januar 2019

43 Immobilien für 2,1 Millionen Euro auf Winter-Auktion in Rostock versteigert

Berlin, 01.03.2017

Auf der Winter-Auktion der Norddeutsche Grundstücksauktionen AG (NDGA) wurden am gestrigen Sonnabend (02.12.) in Rostock insgesamt 43 Immobilien aus Norddeutschland für rund 2,1 Millionen Euro versteigert. Rund 85 Prozent aller aufgerufenen Objekte fanden neue Eigentümer. Dabei handelte es sich überwiegend um Wohn- und Geschäftshäuser, Grundstücke und Gewerbeimmobilien aus Mecklenburg-Vorpommern. Über 350 Bieter aus ganz Deutschland nahmen an der Auktion teil.

Insbesondere für Miethäuser wude bei der diesjährigen Winter-Auktion gut geboten. Für alle Objekte bei denen Mieteinnahmen erzielt wurden kam es zu teilweise erheblichen Steigerungen. Für fünf Objekte in Anklam (Kreis Vorpommern-Greifswald), Friedland und Rosenow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) wurden Erlöse zischen 79.000 Euro und 248.000 Euro erzielt. Dies waren Steigerungen der Mindestgebote von bis zu 150 Prozent. Für ein 4-Familienhaus in Sassnitz auf Rügen wurde mit einem Erlös von € 284.000 Euro das 26-fache des Mietertrages erreicht. Der Startpreis lag bei 110.000 Euro.

Für eine besondere Immobilie konnte in Grabow (Kreis Ludwigslust-Parchim) geboten werden. Hier stand eine ehemalige Schleuse am Wasserweg zwischen Elde und Alter Elde zum Verkauf. Die Auktion begann bei 1.500 Euro und endete mit dem Zuschlag für 8.000 Euro.

Weiterhin wechselten ein ehemaliges Busdepot in Ribnitz-Damgarten für 98.000 Euro, eine Stahlleichtbauhalle in Rechlin für 150.000 Euro und ein denkmalgeschützter ehemaliger Speicher in Galenbeck für 13.500 Euro den Besitzer.

Die wenigen nicht versteigerten Immobilien können noch im Rahmen einer zweimonatigen Nachverkaufsfrist erworben werden. Nähere Informationen dazu sind unter www.ndga.de zu finden. Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG versteigert ausschließlich Immobilien, die von den Eigentümern auf freiwilliger Basis eingeliefert wurden. Für die Frühjahrs-Auktionen am 10. und 14. März 2018 können bis zum 12. Januar 2018 Immobilien eingeliefert werden.