Vom Strandhotel bis zur Kaserne - 38 Immobilien wurden von der Norddeutsche Grundstücksauktionen versteigert

Rostock, 09.12.2018

38 Immobilien haben bei der Winter-Auktion der Norddeutsche Grundstücksauktionen AG (NDGA) am 8. Dezember 2018 in Rostock den Besitzer gewechselt. Der Auktionserlös lag insgesamt bei 3,3 Millionen Euro. Bei den Immobilien aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Brandenburg und Schleswig-Holstein handelte es sich vor allem um Ein- und Mehrfamilienhäuser und Grundstücke mit unterschiedlichen Nutzungszwecken. Rund 200 Bieter und Gäste waren bei der Versteigerung anwesend.

Ein Highlight der diesjährigen Rostocker Winter-Auktion war der Verkauf eines Strandhotels namens „Seelust“. Die Hotelanlage befindet sich in Goldberg (LK Ludwigslust-Parchim), direkt am Goldberger See. 125.000 Euro lautete das Mindestgebot für diese Immobilie. Sie wurde schließlich für 370.000 Euro verkauft.

Weitere tolle Immobilien stammten von der Insel Rügen. So wurde beispielsweise ein Mehrfamilienhaus in Putbus OT Lauterbach zu einem Startpreis von 95.000 Euro eingeliefert. Es wechselte für 390.000 Euro den Besitzer. Ein Insel-Grundstücke im Ostseebad Sellin (Startgebot 9.000 Euro) wurde für 20.500 Euro versteigert.

Ein Wohnhaus/Baugrundstück im Ostseebad Binz wurde für 295.000 Euro versteigert.

Auch in Wilhelmshaven wurden Grundstücke mit einer Gesamtfläche von knapp 96.000 Quadratmetern veräußert. Das Startgebot lag bei 240.000 Euro. Der Höchstbietende zahlte 260.000 Euro dafür.

Zwei Mehrfamilienhäuser aus Datzetal OT Salow (LK Mecklenburgische Seenplatte) kamen ab 285.000 Euro in Rostock zur Auktion. Die Gebäude wurden für 625.000 Euro verkauft.

Aus Vorpommern-Greifswald wurde auch ein Teil einer ehemaligen Kaserne aus Eggesin OT Karpin zur Auktion eingeliefert. Das große Grundstück wurde bis 1990 durch die NVA als Artilleriekaserne genutzt. Das Startgebot für diese Immobilie lag bei 75.000 Euro. Die Auktion endete bei 255.000 Euro.

Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG versteigert ausschließlich Immobilien, die von ihren Eigentümern auf freiwilliger Basis eingeliefert wurden. Nicht verkaufte Objekte können im Rahmen einer zweimonatigen Nachverkaufsfrist erworben werden. Die nächsten Auktionen finden am 6. März in Lübeck und am 9. März 2019 in Rostock statt. Bis zum 18. Januar können dafür noch Objekte eingeliefert werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter kontaktndga.de oder telefonisch unter 0381-444 330.

Gern können Sie Bildmaterial zu einzelnen Auktionsobjekten anfordern (Abdruck honorarfrei):
telefonisch unter 0351-899 110 oder per E-Mail an tarzzzdd.de


F.d.R.d.A.
Annika Becher (Tel. 0351-899 110, becher@zzdd.de)
Pressearbeit im Auftrag der Norddeutsche Grundstücksauktionen AG