Innerstädtisches Entwicklungsgrundstück (derzeit Büro/Lager/Werkstatt)

14467 Potsdam

Berliner Straße 136a und


€ 4.500.000,00

€ 6.000.000,00

D22-02-057


Brandenburg. Die Landeshauptstadt Potsdam mit rd. 180.000 Einwohnern grenzt an die südwestliche Stadtgrenze von Berlin, stellt einen der gefragtesten Immobilienstandorte in Deutschland dar und ist mit seinen Sehenswürdigkeiten eine der schönsten deutschen Metropolen. Über die S- und Regionalbahn sowie die Autobahn und Bundesstraßen ist Potsdam sehr gut erreichbar. Potsdam ist UNESCO-Welterbe-Stadt, die Stadt der Schlösser und Gärten an den idyllischen Havelseen, eine vielseitige Kulturstadt, UNESCO-Kreativstadt des Films, ein Zentrum der Bildung und Wissenschaft und geprägt von mehr als 1.000 Jahren Geschichte. Theater, Kunstausstellungen, Museen und Musik im Museum Barberini, dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, dem Nikolaisaal Potsdam, im Erlebnisquartier Schiffbauergasse mit dem markanten Hans Otto Theater, die Musikfestspiele Sanssouci und die Potsdamer Schlössernacht beschreiben die Breite der kulturellen Angebote in Potsdam nur unvollständig. Zahlreiche Denkmäler und spannende Zeugnisse moderner Architektur laden ein, entdeckt zu werden. Universitäten und Hochschulen in enger Verzahnung mit Wirtschaftsunternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bestimmen Gegenwart und Zukunft der Landeshauptstadt. Internationale Einflüsse aus Frankreich, der Schweiz, Holland und vielen anderen Teilen der Welt verleihen der Stadt immer wieder wertvolle Entwicklungsimpulse. Das Objekt befindet sich im Stadtteil Berliner Vorstadt. Der Stadtteil erstreckt sich zwischen Heiliger See, Tiefer See und Glienicker Brücke. Die Glienicker Brücke als „Eingang“ zur Berliner Vorstadt verbindet Berlin-Wannsee mit Potsdam. Von dort führen weitläufig auch Wander- und Fahrradwege in Richtung „Schloss Cecilienhof“, zur Gotischen Bibliothek sowie zum Ufer des Tiefer See. Der Stadtteil ist Standort für verschiedenste kulturelle Einrichtungen, wie z. B. das Hans-Otto-Theater. Die Berliner Vorstadt ist eines der bevorzugten Wohngebiete Potsdams und überwiegend durch herrschaftliche Villen und ausgedehnte Gärten geprägt, aber auch Ein- und Zweifamilienhäuser, aufwendige Mehrgeschosswohnungsbauten aus der Gründerzeit und Anfang des 20. Jahrhunderts sowie gewerbliche Immobilien sind hier zu finden. Namhafte Softwarehersteller, viele Behörden, Ärzte und Anwaltskanzleien, das Potsdamer Klinikum „Ernst von Bergmann“ und Einrichtungen eines deutschen Telekommunikationsunternehmens sind beidseits der Berliner Straße (B 1) ansässig.